Aktuelle Infos


Herzlich Willkommen bei den SaaleDogs

Wir, die SaaleDogs, sind ein Hundesportverein (HSV) mit dem Schwerpunkt Agility & Hoopers.


Informationen zum Verein im Speziellen, sowie Agility & Hoopers im Allgemeinen, Trainingszeiten, Anfahrtsbeschreibung, Kontaktanfragen bezüglich Training oder Website, ein Überblick über die Kosten (Quartalskarten) bebilderte Einblicke, etc., all das finden Sie über die entsprechenden Links, bzw. Unterpunkte im Menü. 


Hier, auf unserer Startseite, gibt es aktuelle Ausblicke & Rückblicke zu Veranstaltungen oder Begebenheiten rund um die SaaleDogs. Viel Spaß beim Schmökern. Und sonst kann ich nur noch sagen;


schauen Sie doch mal bei uns vorbei, wir beißen nicht :-)

+++ Newsticker +++ Newsticker +++ Newsticker +++ Newsticker

Hoopers Seminar mit Marilen Bünnemann am 28. und 29.09.2019


Ein tolles Wochenende liegt hinter uns...


Nach dem erfolgreich gemeisterten Agility Seminar mit Conny & Robert im April, folgte nun unser 2. Seminar 2019, in der noch recht jungen Sportart Hoopers, diesmal zum Glück jedoch ohne Schneeschieben. Stattdessen wurden die SaaleDogs & ihre Gäste von einer strahlenden Herbstsonne verwöhnt.


In der Woche zuvor wurde wieder alles wunderschön vorbereitet, der Rasen noch einmal gemäht, die Häuschen (auch die speziellen…) geputzt und liebevoll dekoriert, damit Mensch und Hund sich wohlfühlen. Zusätzlich wurden extra noch Lichtstrahler installiert und verkabelt, so dass nun auch zu fortgeschrittener Tageszeit noch geübt werden kann.


Gestartet wurde Samstagvormittag dann mit einem H1 Parcours um die Leistungsstände zu überblicken, so konnte Marilen auf jedes Team seinem Stand entsprechend eingehen.


Da ein potentieller Turnierteilnehmer dabei war, war der Ehrgeiz entsprechend groß, Hund und Herrchen meisterten den Parcours dann auch mit Bravour. EINEXTRADAUMENHOCHDAFÜR!


Die weiblichen Zweibeiner (genannt „Frauchen“) liefen zwar noch das ein oder andere Mal zu viel mit, dennoch war es im Großen und Ganzen TOP. Überhaupt waren alle SaaleDogs erstaunt, wie gut das Meiste inzwischen schon klappte, insbesondere die doch größeren Abstände zwischen den einzelnen Geräten. Kleine, sich inzwischen eingeschlichenen Bewegungsungereimtheiten, konnte Marilen schnell korrigieren und die Bewegungsabläufe in den Fluss bringen. Einzelne Sequenzen wurden trainiert und trainiert, bis Vier- und Zweibeiner im Parcours harmonisierten.


Schwerpunkt des Trainings am Samstag war dann das Üben von „rumrum“ und "weg", mit Enthusiasmus setzten Mensch und Hund die Signale um, damit können nun auch knifflige „Richtungswechsel“ gemeistert werden.


In den Pausen sorgte das Küchenteam mit diversen Aufmerksamkeiten, leckeren Kleinigkeiten & jeder Menge Kaffee für Stärkung und der Samstag klang bei einem gemeinsamen Abendessen aus, so dass es am Sonntag gut erholt und voller Optimismus mit Distanztraining und neuen H1 Parcouren weitergehen konnte, auch wenn uns das Wetter hier nicht mehr ganz so wohlgesonnen war  („Wuthering Heights“ :-)


Mit Ruhe, Lob und Witz hat es Marilen geschafft, für jedes Team die richtigen Worte und Tipps zu finden. Alle konnten sich an diesem trainingsintensiven Wochenende ausprobieren, ihre Fertigkeiten verbessern und manch eine(r) sah endlich „Licht am Ende des Tunnels“, wodurch diverse „Hooperknoten“ gelöst werden konnten.

 

FAZIT;
Mensch und Hund bekamen genau die für sie richtigen Hinweise und Trainingstipps, alle sind mit schönen Erfolgserlebnissen und zahlreichen Anregungen für das Training nach Hause gegangen. Wir möchten uns noch einmal bei allen Gästen, Teilnehmern, Helfern und SaaleDogs für dieses tolle Wochenende bedanken und selbstverständlich noch einmal einen großen Dank an Marilen aussprechen. Es war spitze und wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!!!

 

PS: Schaut euch doch gerne auch die Bilder dazu in unserer Bildergalerie oder bei Facebook im Album

"HOOPERS Seminar mit Marilen Bünnemann" an.

Hoppla, das geht ja hier jetzt Schlag auf Schlag.... 


Als ob das HOOPERS Seminar bei den Flitzern vom Agility etwas ins Rollen gebracht hat, hat nun unsere Rakete Debby gezeigt was sie (und ihre zweibeinige Teamkollegin Ines) alles draufhaben, und die Hürden für ihre erste Quali im Aufstieg in die A3 quasi im Flug genommen. Nun heißt es DAUMENDRÜCKEN für die nächsten 4 Anläufe. Und bis dahin natürlich ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN!!!


Ob das Signal, welches da gesetzt wurde, mit einem Augenzwinkern, heißen sollte "ICH (Debby) gehöre noch lange nicht zum alten Eisen"? Ach das glauben wir nicht, hat, bzw. setzt doch jede der beiden Sportarten ihre eigenen Reize!

Apropos Reize;

die Bilder vom Seminar sind schon mal da  ->👀  der Buchstabensalat wird noch gebastelt

Während sich unsere SeniorInnen & solche die es werden wollen ;-) vom Hoopern am letzten Wochenende erholen, schnupperten unsere beiden Newcomer, Luna & Kitty, das erste mal "Turnierluft", beim Spaßturnier am 03.10.2019, bei Harry Mac Nelly. 


Das Ergebnis des Trainings kann sich wirklich sehen lassen! Ich sachma;


WEITERSO 👍 👍 👍 👍

Das HOOPERS Seminar mit Marilen Bünnemann liegt nun hinter uns!


Bilder & Bericht folgen in den nächsten Tagen.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei;


Marilen, unseren Gästen sowie allen SaaleDogs & Familien die geholfen haben und uns unterstützten!

Allerdings - jetzt auf die faule Haut legen ? - Falsch gedacht :-) 


Viel Neues können wir mitnehmen und müssen das natürlich nun vertiefen! 

Sah es vor ein paar Monaten noch SO... aus, heißt es nun...

„Schneeflocken statt Osterglocken“ 
oder „bei schönem Wetter kann jeder“

 

DAS war eine Aufregung 😊 Wir haben einen neuen Trainingsplatz!!! Ab dem 01.04.2019 bekommen die SaaleDogs ein eigenes Vereinsgelände. Und so wurde der Tag unseres Umzuges aus dem Winterquartier gleich zum Umzugstag an die neue Adresse. Keinen Tag zu früh, stand doch das geplante, lang ersehnte Agility Seminar 2.0 mit Conny und Robert Schmidt unmittelbar bevor. Also hieß es „Alle Mann ran“… Rasen mähen, Büsche schneiden, Unkraut & Totholz entfernen, Licht installieren, Laub harken, Vereinshaus & Toiletten putzen, Reparaturen an allen Ecken & Kanten, und, und, und…

Dank der Einsatzbereitschaft aller SaaleDogs waren die notwendigsten Dinge dann auch bis zum Freitag, dem 12.04. erledigt, so dass, pünktlich zur Anreise der beiden Trainer (Conny & Robert) und der ersten Gäste, der Aufbau des Parcours in Angriff genommen werden konnte. Hier zahlte sich die inzwischen gesammelte Erfahrung der Teams / Vereinsmitglieder aus, so dass der Aufbau ohne größere Pannen über die Bühne ging. Und soganznebenbei konnten gleich die neuen Tunnelbags eingeweiht werden. 


Nachdem alles stand und auch einem letzten prüfenden Blick standhielt, ging es geschlossen in den sehr zu empfehlenden Yachthafen in Salzmünde. Die leckeren Schnitzel und/oder Spargel en Masse hatten sich die fleißigen Helferlein aber auch wirklich verdient. Guten Appetit!


Samstag früh dann DIE Überraschung; Schnee! Der Platz glitzerte weiß und die Temperaturen lagen irgendwo zwischen bibber und A***kalt 😉 Jammern nützt aber niemandem, und so hieß es noch einmal; „Alle Mann ran“… Winterdienst auf dem Trainingsplatz, Schnee- ähm Rasen kehren mit allen Besen die greifbar waren. Und mit Alle Mann mein ich auch ALLE! Selbst unser Trainer & die Gäste kehrten & schippten, so dass rechtzeitig zum Seminarbeginn der Platz wieder grün statt weiß war.


Dass das Ganze dennoch mit Humor genommen wurde, lässt die Anmerkung von Robert in Bezug auf den Termin „ich meinte Schneeglöckchen, NICHT Schneeflöckchen“ erahnen, dem ich dann auch den obenstehenden Titel angelehnt habe.

So waren auf dem Platz während des Trainings, unter diesen erschwerten Umständen, dann starke Nerven & voller Körpereinsatz gefragt. Dabei darf auch der heftige Sturz einer unserer zweibeinigen Gästinnen nicht unerwähnt bleiben, zeigt es uns doch, dass Agility einiges von den Teams abverlangt, wie jeder Sport, der ambitioniert betrieben wird. 


(Wir wünschen von hier aus auf jeden Fall nochmals gute Besserung!)


Speziell die geraden Tunnel haben uns läuferisch wirklich gefordert und auf Trab gehalten. Schwieriger  für den Kopf wiederum, war es, die komplizierten "Slalom-Eingänge" anzugehen & zu verstehen. Diese werden nun in unser weiteres Training einfließen. Auch das „In“ galt es, in verschiedensten Varianten, zu üben, und DAS haben wir von Conny ausführlich und didaktisch hervorragend gezeigt bekommen. Naturtalent Maggie konnte es mit Herrchen Holger dann auch gleich perfekt umsetzen.


Insgesamt lässt sich sagen, dass zwischen Tränen und Trainingserfolgen von allem etwas dabei war. Nicht immer gelangen die Einheiten / Sequenzen, aber dafür ist das Training ja schließlich da. Und dass sich das auszahlt, bestätigen nicht zuletzt die direkten Vergleiche zum Vorjahr & die lobenden Worte von Robert, wie sehr sich die Teams weiterentwickelt haben.


EINEXTRADAUMENHOCHDAFÜR  👍 👍 👍 👍

Hier zeigt unser jüngstes/neuestes Vereinsmitglied, was es gelernt hat. Applaus für die kleine Dame & ein Dankeschön von hier aus an;


1.) Privattrainerin (auch genannt "Frauchen“ :-)
2.) vereinsinterne Trainer (Innen :-)
3.) "Gastdozenten" Robert & Conny


PS ...Reihenfolge beliebig austauschbar

Wie viel Trainingsschweiß & Geduld es erfordert, bis das Puzzle zu einem Gesamtbild zusammengefügt ist, lassen die folgenden Sequenzen wohl nur erahnen!


https://www.youtube.com/watch?v=XadiV...

Während also draußen in Schnee & Regen gerannt, gerutscht, gefallen, gekringelt, gebellt & gebelgiert  wurde, sorgte die Küchencrew unter Leitung von Dirk für das leibliche Wohl und die Bedürfnisse der Seminarteilnehmer. Hier galt es Brötchen zu belegen und auszugeben, Kaffee & Tee zu kochen, inklusive eines „gestreckten Glühwein speziale“ (Danke @Sandra vom HSC Deutzen)


Damit hier nichts anbrennt, und da aller guten Dinge drei, hieß es auch in der Küche „Alle Mann ran“… und so wurde stündlich ein Helferlein aus dem Kreise der SaaleDogs zum Dienst verpflichtet. - DAS hat sich bewährt – DAS machen wir wieder so 😊


Natürlich stand der Meister dann Sonntag Mittag höchstselbst am Grill & alle konnten die verbrannten Kalorien in Windeseile durch Steaks, Bratwurst, Salat & Co. wieder auffüllen (und um dem Muskelkater Vorschub zu leisten, bzw. die kleinen, internen Reparaturarbeiten zu beschleunigen, ist die rechtzeitige Aufnahme von Eiweiß & Kohlenhydraten  ja quasi ein Muss 😉) 


Nach der Stärkung hieß es dann noch einmal für die Teams hinaus aus dem gemütlichen Vereinshaus und ab in den (zum Teil heftigen) Platzregen. Doch wer im Agi mal etwas werden will (z.Bsp. Gewinnner des Bergkreispokals) den dürfen weder Schneeflocken noch Regenschauer abschrecken.


Und dass die weder den SaaleDogs, noch ihren Gästen die Laune & Lust am Agility vermiesen...


DAS haben wir  wohl bewiesen! 

So bleibt uns nun nur noch einmal zu sagen;


@liebe Trainer (Conny & Robert) DANKESCHÖN für eure Geduld mit den zweibeinigen Teammitgliedern 👍


@liebe Gäste, Danke dass Ihr, zum Teil auch bereits zum zweiten Mal, so großes Interesse an dem Seminar hattet, Danke für die „Lekkerlies“ & vor allem für’s mit Hand anlegen beim Rasenfegen 👍


@liebe SaaleDogs;

WEITERSO 👍



PS

das Seminar 3.0 ist bereits fest geplant & wird gaaaanz bestimmt unter wettertechnisch besseren Voraussetzungen stattfinden, *schwör*! Die Blüte, die den Zeitpunkt bestimmt wird noch festgelegt…. 


Aaaalso ich persönlich mag ja die hier ganz besonders 😉

Die SaaleDogs wünschen Frohe Ostern!

Agility Seminar 2.0


Unser Agility Seminar 2.0 mit Conny & Robert Schmidt ist Geschichte. Die Nachschau in Wort und Bild ist in Arbeit, hier bitten wir noch um etwas Geduld! Hier schon mal eine klitzekleine "Vorschau" 

Nur auf ein Wort in eigener Sache @liebe SaaleDogs;


Ihr seid der Wahnsinn!!! So ein Einsatz rund um unser Seminar, Dankeschön!!! Von den umfangreichen Vorbereitungen, Mitdenken, Speisensponsoring, selbstlosen Hilfsangeboten, über Parcours -auf, -um und -abbau, über den Einsatz in der Küche - ohne auf die Uhr zu schauen 👀, Gästebetreuung, bis zum Aufräumen, alles hat so gepasst. 

Auch bei unseren Gästen möchten wir uns auf das Herzlichste bedanken. Ohne zu murren haben alle freiwillig am Samstag früh mit angefasst, und sich mit "Winterdienst" quasi warmgemacht, um den frisch gefallenen Schnee vom Platz zu räumen, damit das Seminar nicht zur Schlitterpartie wird. 

+++ DANKESCHÖN +++ DANKESCHÖN +++ DANKESCHÖN +++ DANKESCHÖN

Die SaaleDogs sind umgezogen & Agility Seminar 2.0


Das Wichtigste in kurz & knapp, unsere neue Adresse ist;  Am Kilitzsch, 06198 Salzmünde (Schiepzig)

Viele fleißige Hände haben den Umzug, von unserem Winterquartier der Heideranch und unserem bisherigen Domizil in Morl,  nach Schiepzig gemeistert. Ein GROßES Dankeschön allen Helfern und vor Allem Dirk, unserem Organisator!!!


Jasper konnte den neuen Platz dann auch gleich

gebührend einweihen.


Weitere  Impressionen  gibt es wie immer hier

Und nun das ALLERWICHTIGSTE; am 13. und 14.04.2019 findet (bereits auf dem neuen Gelände!) das 2. Agility Seminar mit Conny & Robert statt.  Wir freuen uns schon sehr darauf, weitere Einzelheiten finden sich hier -> Klick

Aprops umgezogen; 


Kaum hat unsere Toni wg. des bevorstehenden Umzuges ins NSW   die SaaleDogs verlassen, mutiert ihr früher so flitzefreudiger  Theo zum Couch-Potato...   


Na gut, sei ihm erst mal  etwas Ruhe gegönnt,  trainieren  kann/wird er in der neuen Heimat  später bestümmt noch zur Genüge. Hauptsache "Mutti" darf mit zu ihm auf die Couch ;-)


PS

herzliche Grüße von allen SaaleDogs an die beiden!

Frühjahrsputz...


Unter dieses Motto könnte    der alljährliche Rücktransport der Trainingsgeräte   vom warmen Winterausweichquartier zurück  auf das Trainingsgelände gestellt werden,  da hier zunächst  von unseren zweibeinigen Teammitgliedern erst einmal Staub,    Spinnweben und anderes  entfernt werden muss, bevor wir uns wieder auf   das Training  in freier Natur konzentrieren können.


Allerdings  sind Staub & Spinnweben dieses Jahr hierfür wohl die kleinste "Hürde",  da der Rücktransport gleich mit einem echten Umzug verbunden sein wird. Jawohl :-)


Wir, die SaaleDogs werden  ab dem 01.04.2019 einen neuen Trainingsplatz haben.  Ein großer Fortschritt und Chance für unseren Verein, wir freuen uns auf das erste Training auf dem neuen Platz & hoffen auch hier auf reges Interesse von Zwei- und Vierbeinern am Hundehüpfen  ...


Einzelheiten zum neuen Gelände, der    Weg zu uns (man nennt es Anfahrtsbeschreibung) folgen zeitnah, hier auf unserer Seite.  Und bis dahin überlassen wir das Staubwedeln anderen;

Freud und Leid liegen dicht beieinander...


Und so gibt es auf der einen Seite für die SaaleDogs einen (kleinen) Grund zum Feiern. Wir haben tatsächlich 5 jähriges Bestehen. In dieser Zeit gab es Höhen und Tiefen zu Meistern, Mitglieder kamen & gingen, neue Mitglieder kamen dazu und einige unserer vierbeinigen Freunde verließen  uns leider für immer...


So wie nun ganz aktuell unsere Kala, eine der älteren Hundedamen & Gründungsmitglied  der SaaleDogs. Wir (und ganz speziell Korinna, also ich...) werden sie sehr vermissen. Neben dem Agility haben uns unsere schier endlosen Stromer- und Joggingrunden zusammengeschweißt. Hab es mal nachgerechnet, fast 15.000 km haben wir zu Fuß zusammen zurückgelegt. Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich an anderer Stelle ein Gedicht dazu zurückgelassen hatte;


 Ode an die schwarze Schönheit 

Mach es gut kleine Maus, run free ...

Da Ordnung das halbe (Hunde-) leben ist, sind die Artikel aus dem Vorjahr nun wieder ins Archiv gewandert...

(wie heißt es doch so schön "heb auf, hat ALLES, schmeiß weg, hat nichts" ;o)

HSV SaaleDogs e.V.  Wir machen Agility

Agility, Hoopers, Hoopers-Agility, NADAC, Hund, Hundesport, HSV, Hundesportverein, Hundesportvereine in Halle, Halle (Saale),
Schiepzig, Salzmünde, Saalekreis, Salzatal, Training, Familienhund, Begleithund, Ausbildung, Morl, SGSV, VDH, Turnier, Begleithundprüfung, SaaleDogs, Parcours