Übungszeiten


Agility mit den SaaleDogs; unsere Übungszeiten / Kalender

Übungszeiten des HSV SaaleDogs e.V.

Bitte beachten;


Die Trainingsgruppen & Zeiten werden, je nach dem, wer/wie viel zum jeweiligen Training kommen ggf. angepasst.


Montags 

ab 18.00 Uhr



Vereinsmitglieder und Fortgeschrittene


Dienstags  

ab 19.00 Uhr

Laufgruppe

(nach Absprache)


Donnerstags

18.00 Uhr -  19.30 Uhr

Anfängertraining


Donnerstags

ab 19.30 Uhr


  Vereinsmitglieder und Fortgeschrittene

Sonnabend


nach Absprache für Vereinsmitglieder

Für sportbegeisterte   Hundehalter gibt es (jeweils separat für Agilitytraining, bzw.  Hoopers) eine Quartalskarte. Auf die Art kann man sich, ganz unkompliziert, einen Einblick in das Training  mit den SaaleDogs verschaffen (keine Angst, wir beißen nicht, aber Achtung; wir wollen nicht nur spielen ;-)   


Die Gültigkeit der Karte  beträgt 3 Monate ab der 1.  Teilnahme und kostet 55 Euro pro Hund und Sportart.  Bitte beachten, dass nicht wahrgenommene  Trainings  nach Ablauf dieser Zeit leider nicht ausbezahlt werden können. 


Allgemeines/ Information für Interessiere;


+ Zur  besserern Planbarkeit für die Teilnahme  bei neuen Interessenten, bitte vorab bis jeweils spätestens Freitag in der Vorwoche  über unsere Mailadressen agility(at)saaledogs.de oder hooper(at)saaledogs.de     Bescheid geben, wenn Sie zu uns auf den Platz kommen möchten. Nicht dass Sie vor verschlossenen Toren stehen :o)


 

+ Mit Betreten des Übungsgeländes bitte vorlegen des Impfausweises mit aktuellem Nachweis

sowie eine gültige Haftpflichtversicherung.


Trainingsinhalt Agility - Beginner:

* erste Lektionen im Agility

* Grundlagenaufbau

* Heranführen an die verschiedenen Geräte

 

Bitte mitbringen:

*   weiche, kleine, besondere Leckerli in einem gut verschließbaren Beutel/verschließbarer Tasche

*  kurze, ca. 1 m lange, leichte Leine

*   Napf mit Wasser


Für den Hundeführer empfehlen wir darüber hinaus Sportschuhe mit Gripp

 

Voraussetzungen:

*  Mindestalter des Hundes:  8 Monate, max. 6 Jahre

*  vorhandene Grundkommandos: Sitz, Platz, Bleib

*  gesunder, körperlich fitter Gesamtzustand, des Hundes, ohne Übergewicht!

(Physio - / Tierarztcheck von Vorteil)

*  vorhandener Spieltrieb wäre von Vorteil

 

Der Hundeführer sollte Interesse am Sport mit seinem Vierbeiner mitbringen und bereit sein in Eigeninitiative mit dem Hund regelmäßig zu üben, da es wöchentliche Übungsaufgaben geben wird.

 

Weiterhin erfolgt die gesamte Ausbildung ohne Zwang, daher ist es wichtig, dass der Hundeführer Geduld und Lernbereitschaft mitbringt.

 

+ Bitte beachtet, dass bestimmte Rassen (große und / oder schwere Hundetypen) rein von Ihrem genetischen  Körperbau, für diesen Sport nicht geeignet sind, da massive Belastungen auf das gesamten Knochensystem einwirken.






Hinweis (in eigener Sache) für alle SaaleDogs;


 

ALLE Hunde, die nicht im Parcour sind und trainieren, werden angeleint. Außerdem sollen bitte alle Hundehalter auf ihren Hund achten, sodass keine Konflikte entstehen oder die Trainierenden gestört werden. Für die Kontrolle der Umsetzung sind die Trainingsverantwortlichen zuständig → ggf. die Leute darauf hinweisen, dass auf unserem Platz (oder auch auchf der Heide Ranch ) die Hunde an der Leine zu führen sind, wenn sie nicht gerade an der Reihe sind und trainieren.


Das gilt sowohl für Vereinsmitglieder als auch für Quartalskartenbesitzer und Interessenten. 

 


Wenn Interessenten zum ersten Mal auf dem Platz / (im Winter in der Heideranch) sind und sich das Training angucken wollen, geschieht das zunächst ohne Hunde. Nach Absprache kann der Hund am Ende des Trainings auf den Platz und an den Geräten probieren unter Aufsicht des Trainers. Wird ein Probetraining verabredet, sollte der Hund zunächst im Auto bleiben und erst nach Aufbau und Parcourbesprechung geholt werden. Ein entsprechender Hinweis wird von den Verantwortlichen gegeben, die das Probetraining arrangieren.


 

Reminder:  Die Anmeldung zum Training erfolgt am Samstag für die darauffolgende Woche vor dem jeweiligen Trainingstag.


+  In den o.ag. Trainingszeiten sind jeweils 10-20min für Auf- und Abbau berücksichtigt.


Also, wer Interesse, Zeit und Lust hat, hereinspaziert, hereinspaziert :o)

BH (Begleithund) Training für Agilitysportler (optional und nach Absprache);


Basis und Grundinhalt des Trainings ist das  Festigen grundsätzlicher Kommandos und Dinge, die für den Alltag wichtig sind. Hierzu zählt vor allem eine sichere Ablage, ein sicherer Rückruf, eine anständige Leinenführigkeit und die Begegnungen mit anderen Hunden, die ohne Gekläffe und Gehampel ablaufen sollten ;-)


Abgesehen von dem Erlernen der Kommandos soll durch das Training vor allem die Bindung zwischen Hund und Halter intensiviert werden. Hierbei wird individuell auf jedes Hund-Mensch Team eingegangen, weshalb Hunde jeden Trainingsstandes herzlich willkommen sind. Das Training findet zunächst auf dem Platz statt, wird dann aber auch Stadtgänge und Training im Feld beinhalten.


Im weiteren Verlauf  des Trainings wird gezielt am Schema der Begleithundprüfung gearbeitet, mit dem Ziel, dass das Team im Anschluss die Begleithundprüfung ablegen kann, eine der Voraussetzungen, um zukünftig bei Agitilty Turnieren an den Start gehen zu können :)


-Folgende Dinge sollten beim Training nicht fehlen: Halsband/Geschirr und Trainingsleine (bitte keine Flexileine), Leckerchen und Spielzeug

HSV SaaleDogs e.V.  Wir machen Agility


Agility, Hoopers, Hund, Hundesport, HSV, Hundesportverein, Hundesportvereine in Halle, Halle (Saale), Schiepzig, Salzmünde, Saalekreis, Salzatal, Training, Familienhund, Begleithund, Ausbildung, Morl, SGSV, VDH, Parcours, Turnier, Begleithundprüfung, SaaleDogs